Hast du in letzter Zeit bemerkt, dass deine Haut nicht mehr so gesund ist? Oder vielleicht sieht sie einfach nicht mehr so jugendlich aus wie noch vor ein paar Jahren. Was auch immer der Grund dafür sein mag, dass du die Zeit zurückdrehen möchtest, die richtige Anti-Aging-Hautpflege kann dir dabei helfen, das zu erreichen. Wenn du dich schon immer gefragt hast, was Top-Dermatologen auf ihre Haut auftragen, bist du nicht allein. Also haben wir für dich mit verschiedenen Hautpflege Experten gesprochen und die perfekte Schritt-für-Schritt-Anti-Aging-Hautpflege-Routine entwickelt:

Beginne mit einem sanften Cleanser

Wie bei jeder anderen Routine auch, ist es wichtig, mit einer sauberen Basis zu beginnen – in diesem Fall mit einem sauberen Gesicht! Die Reinigung ist der erste Schritt jeder guten Anti-Aging-Hautpflege und die Art des Reinigungsmittels ist entscheidend dafür, dass deine Haut jung bleibt.

Bei der Wahl des perfekten Reinigungsmittels solltest du dich für eines entscheiden, das seine Aufgabe erfüllt und nicht zu oft angewendet werden muss. Wenn du dein Gesicht zu oft wäschst, kann die Hautbarriere beschädigt werden, was zu Rötungen und Reizungen führt. Es wird zwar empfohlen, dein Gesicht zweimal am Tag zu waschen, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen (einmal morgens und einmal abends), aber manche Menschen kommen mit einer einzigen Reinigung pro Tag aus. Wenn du dich jedoch dafür entscheidest, dein Gesicht nur einmal am Tag zu waschen, solltest du darauf achten, dass du es abends wäschst. Dadurch wird deine Haut von allen Umweltreizen befreit, mit denen sie tagsüber in Kontakt gekommen sein könnte. Sobald deine Haut gereinigt ist, kannst du den Rest deiner Hautpflege anwenden. Beginne mit dem Peeling, gefolgt von der Feuchtigkeitspflege und schließe deine Hautpflege mit der richtigen Anti-Aging-Repair-Creme oder Retinol ab, um die Feuchtigkeit zu speichern.

Achte bei der Auswahl deines täglichen Reinigungsmittels darauf, dass es nicht zu aggressiv ist. Reinigungsmittel mit scharfen Inhaltsstoffen können die Barriere deiner Haut zerstören, anstatt sie zu schützen.

Regelmäßiges Peeling für ein strahlendes Aussehen der Haut

Das Peeling ist aus mehreren Gründen ein wichtiger Schritt in jeder Hautpflegeroutine. Indem du die verhärtete oberste Schicht der abgestorbenen Hautzellen von der Hautoberfläche abziehst, entfernst du Schmutz und Ablagerungen, die die Haut stumpf aussehen lassen. Ohne abgestorbene, trockene Hautzellen an der Oberfläche sieht deine Haut erfrischt und strahlend aus. Außerdem ist deine Haut jetzt besser in der Lage, den Rest deiner Pflege aufzunehmen. Und wenn du die besten Anti-Aging-Wirkstoffe für deine Haut verwendest, möchtest du, dass sie so effektiv wie möglich sind, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Eine Nachtcreme mit CBD ist die ideale Ergänzung für ein strahlendes Hautbild am Morgen und du kannst sie bequem vor dem Schlafen auftragen.

Die Haut gut hydratisiert halten

“Ich bin zu jung für Linien und Falten!” Das hört man ständig von Klinikkunden und Kunden aus aller Welt. Unabhängig von ihrem Alter besteht unser erster Schritt zur Bekämpfung von Falten darin, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dickflüssige Feuchtigkeitscremes sind großartig, um die Haut mit zunehmendem Alter wieder aufzufüllen. Die Feuchtigkeitszufuhr ist jedoch ein oft übersehener Pflegeschritt, der für die Verringerung von Falten, die durch Austrocknung entstehen, von entscheidender Bedeutung ist.

Investiere in ein gutes Anti-Aging-Serum

Seren sind ein absoluter Trend, allen voran das Hyaluron Serum fürs Gesicht. Anti-Aging-Seren bieten nicht nur eine höhere Konzentration an Wirkstoffen als die meisten Feuchtigkeitscremes, sondern können aufgrund ihrer dünneren Textur auch tiefer in die oberen Hautschichten eindringen. So können sie wichtige Anti-Aging-Wirkstoffe liefern, die Wunder auf deiner Haut bewirken. Egal, ob du Sonnenschäden, dunkle Flecken, feine Linien oder einen ungleichmäßigen Hautton mildern oder die Festigkeit, Elastizität, Spannkraft und Leuchtkraft deiner Haut verbessern willst.

Befeuchten!

Keine Kur wäre vollständig ohne eine gute Feuchtigkeitscreme für dein Gesicht und eine Creme für deine Augenpartie. Wenn du älter wirst, produziert deine Haut von Natur aus weniger Talg. Dieser Mangel an Talgproduktion führt dazu, dass deine Haut leichter austrocknet, was wiederum zu mehr Falten führt. Zum Glück kann dieser Talgmangel mit ein wenig Feuchtigkeit behoben werden, sodass die Haut ihre Festigkeit und natürliche Elastizität wiedererlangt. Während Feuchtigkeitscremes für dein Gesicht wahre Wunder bewirken, solltest du eine Anti-Aging-Augencreme speziell für deine Augenpartie finden. Sie ist der empfindlichste und zerbrechlichste Bereich deines Gesichts. Deshalb sind die Augenpartien anfälliger für Trockenheit und zeigen schneller ihr Alter. Achte bei der Wahl der Augencreme auf eine, die feuchtigkeitsspendende Peptide für die Haut wie Hyaluronsäure enthält.

Täglich Sonnenschutz auftragen

Trage am Ende deiner Hautpflege immer ein Hautpflegeprodukt auf, das Sonnenschutzmittel enthält. UV-Strahlen können sichtbare Zeichen der Hautalterung und Hautschäden verursachen – und wir kommen täglich mit ihnen in Kontakt! Das Auftragen von Sonnenschutzmitteln am Ende deiner Hautpflege schützt deine Haut vor den schädlichen Sonnenstrahlen.

Wie bei jeder Hautpflegeroutine solltest du die Produkte, die du verwendest, nach deinem Hauttyp und deinen Bedürfnissen auswählen. Wenn deine Haut etwas mehr Reinigung braucht, um verstopfte Poren zu minimieren, ist es vielleicht an der Zeit, eine Tiefenreinigung oder ein Peeling in deine Routine aufzunehmen. Wenn deine Haut dagegen schon durch das tägliche Waschen ausgetrocknet ist, könnte eine intensivere Feuchtigkeitspflege genau das Richtige für dich sein. Es ist nie zu früh, um mit der Pflege deines Gesichts zu beginnen, indem du in verjüngende Hautpflegeprodukte investierst und eine Anti-Aging-Routine für zu Hause entwickelst, die die umfassenden Zeichen der Hautalterung bekämpft!

Von Deanna

Hey, Deanna hier :) ich hatte schon in der Schule eine eigene kleine Radio-Sendung und daher kam die Idee, einen Blog mit dem Namen "Web-Funk" zu starten (denn Radio ist leider out). Ich informiere dich regelmäßig über alles, was ich im Alltag sehe und interessant finde. Schau gerne vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.